Presse

Ausgezeichnete Prophylaxe für Kleinkinder: "Kita mit Biss"

BZAEK Praeventionspreis Rojas BelsBrandenburgisches Präventionsprogramm erhielt bundesweiten Preis

Gesunde Kinderzähne im Fokus: Beim Wettbewerb um den „Präventionspreis Frühkindliche Karies“ erreichte der Beitrag „Kita mit Biss – Ein Präventionsprogramm zur Förderung der Mundgesundheit“ am 6. November 2015 den dritten Platz. Verliehen wurde der Preis von der „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“ durch die Bundeszahnärztekammer und dem Unternehmen CP GABA.

Frühkindliche Karies ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen im Kleinkind- und Vorschulalter. Doch die Zahl der gesunden Milchzähne im Land Brandenburg ist in den vergangenen Jahren konstant gestiegen. Hier sorgt nicht zuletzt die zahnmedizinische Gruppenprophylaxe in Kindertagesstätten für diese Entwicklung.

Am brandenburgischen Präventionsprogramm „Kita mit Biss“ beteiligen sich über 370 Kindereinrichtungen in 12 Landkreisen und kreisfreien Städten. Ziel des Aufklärungs- und Ernährungsprogramms ist, die Mundgesundheit zu fördern und frühkindliche Karies zu vermeiden. So gehört zum Kita-Alltag das tägliche Zähneputzen, der zuckerfreie Vormittag, eine Obst- und Gemüsepause sowie die Empfehlung an Eltern, auf Nuckelflaschen zu verzichten.

„Die Auszeichnung mit dem Präventionspreis zeigt deutlich, wie wichtig die Mundgesundheit schon bei den Jüngsten ist und ehrt die Arbeit der zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe“, sagt Dipl.-Stom. Bettina Suchan. Die Landeszahnärztekammer Brandenburg ist Partner der Vereinbarung zur Gruppenprophylaxe im Land und gratuliert den Initiatoren des erfolgreichen Konzeptes „Kita mit Biss“ herzlich zu ihrem Erfolg.

Der erste Preis des Präventions-Wettbewerbs ging an Prof. Dr. Hüsamettin Günay (Hannover) für das Konzept „Zahnärztliche Gesundheitsfrühförderung interdisziplinär“, der zweite Preis an Dr. Michael Schäfer für das Programm „Zukunft für Kinder in Düsseldorf“. Einen Sonderpreis vergab die Jury an die Stiftung Pro Kind in Bremen.

Eine Presseinformation der Landeszahnärztekammer Brandenburg vom 13. November 2015.
Pressestelle:

Jana Zadow-Dorr

Tel.: 0355 – 38148 15

E-Mail

Zusatzinformationen unter:

Pressemitteilung 167/2015 des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie vom 6. November 2015

Presseinformation der Gruppenprohpylaxe im Land Brandenburg vom 6. November 2015

Bildtext: Dr. Gudrun Rojas (r.) und Bettina Bels nahmen am 6. November in Frankfurt a.M. den dritten Preis entgegen. Foto: Michelle Spillner