Medien

Karrierestart: Fachkräfte für Zahnarztpraxen gesucht

LZKB PM Ausbildungsstart 45Zahnmedizinische Fachangestellte ist Beruf mit Zukunft

Endspurt bei der Suche nach einer Lehrstelle: Im August/September startet das neue Ausbildungsjahr und noch immer gibt es freie Plätze. Seid ihr auf der Suche nach einem spannenden und abwechslungsreichen Beruf? Dann informiert euch über die Arbeit Zahnmedizinischer Fachangestellter (ZFA). Aktuell stehen in der Lehrstellenbörse der Landeszahnärztekammer Brandenburg (LZÄKB) noch 33 freie Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Medizinisches Know-how, Fingerfertigkeit und psychologisches Geschick – das sind nur drei Eigenschaften, die eine Zahnmedizinische Fachangestellte auszeichnen. Umsichtig agiert sie in der Praxis und ist für die Patienten erster Ansprechpartner. „Gerade der erste Eindruck einer Praxis zählt. Damit kommt der ZFA eine wichtige Rolle zu. Sie ist es, die den Patienten in Empfang nimmt und Termine koordiniert", sagt Dr. Thomas Herzog, Vorstandsmitglied der LZÄKB und zuständig für das ZFA-Referat.

Doch nicht nur das: Das Praxispersonal bereitet auch das Behandlungszimmer vor und sorgt dafür, dass der Zahnarzt alle Instrumentarien zur Hand hat. Neben den praktischen Tätigkeiten kümmert es sich nicht zuletzt auch um Verwaltungsaufgaben und die Abrechnung. „Die Zahnmedizinische Fachangestellte koordiniert den reibungslosen Praxisablauf und der Zahnarzt muss sich hundertprozentig auf sie verlassen können", betont Dr. Herzog.

Wer Interesse an einem verantwortungsvollen Beruf hat, der liegt mit der ZFA somit genau richtig. Und eines wird es in diesem Beruf sicher nicht geben: Stillstand. Unterschiedliche Patienten und abwechslungsreiche Aufgaben kennzeichnen die Praxisarbeit. Wer sich beruflich weiterentwickeln möchte, kann das mit Hilfe einer Fortbildung zur/zum Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent/in (ZMV), Prophylaxeassistent/in (ZMP) oder Dentalhygieniker/in (DH) tun. „Ein Beruf mit Zukunft, der Verantwortung und interessante Aufgaben bietet: Nutzt die Chance auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung und bewerbt euch auf eine der freien Lehrstellen", appelliert der Zahnarzt.

Hinweis:

Alle freien Ausbildungsplätze zur/zum Zahnmedizinschen Fachangestellten stehen unter www.lzkb.de in der Job- und Praxisbörse.

 

Für Journalisten:

Die Landeszahnärztekammer Brandenburg führt im September ihre offizielle Freisprechung durch. Dabei erhalten in diesem Jahr insgesamt 91 frisch gebackene Zahnmedizinische Fachangestellte des Landes Brandenburg ihre Abschlusszeugnisse und Urkunden.

Termin:

Mittwoch, 11. September 2013, um 15 Uhr
Aula des Oberstufenzentrums 2 Spree-Neiße
Makarenkostraße 8-9
03050 Cottbus

Zu dem Termin sind Medienvertreter herzlich eingeladen.

Eine Pressemitteilung der Landeszahnärztekammer Brandenburg vom 21. August 2013.

Pressestelle:

Jana Zadow-Dorr

Tel.: 0355 – 38148 15
Fax: 0355 – 38148 48
E-Mail