Medien

Griff zur Zigarette: Gefahr für Zähne und Gesundheit

proDente Rauchen WarnhinweisTabakrauch erhöht Risiko für parodontale Erkrankungen

Vom Glimmstängel zur Parodontitis? Wer regelmäßig zur Zigarette greift, setzt dabei seine (Mund)Gesundheit aufs Spiel. Denn Tabakrauch steigert das Risiko, an einer Parodontitis zu erkranken. Diese Entzündung des Zahnbettes wiederum kann im schlimmsten Fall einen Herzinfarkt bedingen. Das stellt eine Gefahr für den gesamten Körper dar, vor der die Landeszahnärztekammer Brandenburg (LZÄKB) anlässlich des diesjährigen Weltgesundheitstages am 7. April warnt.

Durch Bakterien hervorgerufen, kann die Parodontitis zu einer Zerstörung des Zahnhalteapparates führen – und damit die Mundgesundheit negativ beeinflussen. „Wichtig ist, die Patienten über das erhöhte Parodontitisrisiko aufzuklären und sie bei der weiteren Behandlung mit ins Boot zu holen", sagt Dipl.-Stom. Jürgen Herbert. Der Präsident der Landeszahnärztekammer Brandenburg (LZÄKB) appelliert dabei an die Betroffenen, die Parodontitis nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn Krankheitserreger im Mundraum können in die Blutbahn gelangen und somit beispielsweise einen Herzinfarkt begünstigen.

„Eine kontinuierliche Mundhygiene in Verbindung mit gesunder und ausgewogener Ernährung bildet die Grundlage für eine gute Zahngesundheit. Besonders Raucher sind hier gefordert, auf regelmäßiges Putzen zu achten", betont Jürgen Herbert. Mit der eigenen Hygiene einhergehen sollten regelmäßige Besuche beim Hauszahnarzt. Nur so können eventuelle Zahnfleischentzündungen frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Geht es auch ohne Zigarette?

Um das Risiko einer parodontalen Erkrankung zu verringern, ist der Patient gefragt. Denn er allein ist für den Griff zur Zigarette verantwortlich. „Bei der Entscheidungsfindung – Rauchstopp ja oder nein – steht der Zahnarzt beratend zur Seite und kann über die Vorteile eines Rauchverzichtes informieren. Sprechen Sie deswegen am besten Ihren Hauszahnarzt darauf an", so die Empfehlung des brandenburgischen Kammerpräsidenten.

Hinweis:

Mehr zum Thema Parodontitis finden Interessierte im ZahnRat 64 mit dem Titel „Gesunder Mund – gesunder Körper?". Dieser kann unter www.zahnrat.de heruntergeladen werden.

Hintergrund:

Der Weltgesundheitstag am 7. April steht in diesem Jahr unter dem Thema „Bluthochdruck", der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie beispielsweise Herzinfarkt und Schlaganfall, auslösen kann. Ziel des Tages ist es, die Bevölkerung für dieses Thema zu sensibilisieren und die Prävention und Früherkennung zu verbessern. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.weltgesundheitstag.de.

Weiterer interessanter Link: --> Patienteninformation der Bundeszahnärztekammer

 

Eine Pressemitteilung der LZÄKB vom 3. April 2013 (Foto: proDent e.V.)

Pressestelle:

Jana Zadow-Dorr
Tel. 03 55/3 81 48-15