Medien

ZBB - 15. Jahrgang 2004

Bitte klicken Sie den gewünschten Titel an - es öffnet sich ein *pdf-Dokument.

Im pdf-Dokument können Sie dann anhand der Piktogramme bzw. Lesezeichen bestimmte Seiten bzw. Artikel auswählen.


 

ZBB 2004 01 Titelbild ZBB 2004 02 Titelbild

ZBB Nr. 1/2004 (Februar)

ZBB Nr. 2/2004 (April)

Beiträge KZV LB-Teil:
Neue Patientenbeauftragte der
Bundesregierung . . . . . . . . . . . . . . 4
Budget/(Plafond)/Degression . . . . . .7
Tipps und Tricks zur Handhabung
der CD „Die Möglichkeiten der
freien Vereinbarung bei
GKV-Versichterten . . . . . . . . . . . . 11
Broschüre mit neuen
Abrechnungsformularen . . . . . . . . .12
Die Finanzentwicklung in der
gesetzlichen Krankenversicherung . 12
Firmenvereinbarung . . . . . . . . . . . .14
Fragen und Antworten zum GMG . .15
Das Haftpflichtrecht (3. Fort.):
Umfang von Schadensersatz und
Schmerzensgeld, Prophylaxe von
Haftpflichtfällen . . . . . . . . . . . . . . .18
Der Staatsanwalt im Wartezimmer .23

Beiträge LZÄKB-Teil:
Der Zahnarzt ist kein Versicherungsmakler . . . . . . . . . . 25
Die Konstanzprüfung . . . . . . . . . . 26
Neben Zwangsfortbildung auch
noch Zwangszertifizierung??? . . . . 28
Was tun bei einer
anaphylaktischen Reaktion . . . . . . 29
Das Praxisteam und der
behinderte Patient . . . . . . . . . . . . .32
GOZ: Hätten Sie es gewusst? . . . . 33
Das Berichtsheft – warum und
wie oft ist es zu führen? . . . . . . . . .35
Erstmals wird in Cottbus der
Beruf „ZFA“ vorgestellt . . . . . . . . . .36
Wege zur Konfliktpräventation . . . . 37
Vorsicht Diebe! . . . . . . . . . . . . . . .39
Prophylaxe für rumänische
Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Der 1003 Pate für Gambia . . . . . . .41
Termine & Personalien . . . . . . . . . 43
Beiträge KZV LB-Teil:
Vorletzte Vertreterversammlung
mit ehrenamtlichem
Vorstand tagte am 13.03.04 . . . . . .4
Bezirksstellenversammlungen
beginnen im April . . . . . . . . . . . . . . 5
Wie teuer ist uns die
Gesundheit ? . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Abenteuer Zahnarztpraxis . . . . . . . .7
Zahngesundes Frühstück
mit Yellicat . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Fragen und Antworten
zum GMG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Hilfe für Waisenkinder in
Rumänien gesucht! . . . . . . . . . . . .16
Umfang von Schadenersatz und
Schmerzensgeld, Prophylaxe
von Haftpflichtfällen . . . . . . . . . . . .17

gemeinsame Beiträge:
Und die Moral von
der Geschicht . . . . . . . . . . . . . . . .22

Beiträge LZÄKB-Teil:
ZahnRat-Redaktionssitzung . . . . . .23
Heiß diskutiert: Dialog
oder Konfrontation . . . . . . . . . . . . .24
Welche GOZ-Nr. für das
Einbringen von Emdogain . . . . . . . 27
Zahnärztlich-chirurgische Eingriffe
bei Patienten mit erworbenen
Gerinnungsstörungen . . . . . . . . . .28
ZwischenMythos und Realität . . . . 32
Winterabschlussprüfung . . . . . . . . 34
Bildungsmesse . . . . . . . . . . . . . . 34
Miss Pfaff gekürt . . . . . . . . . . . . . 36
Nonverbale Kommunikation . . . . . .37
Nachbehandlung bei
prothetischen Leistungen . . . . . . . 38
Termine & Personalien . . . . . . . . . 39



 

ZBB 2004 03 Titelbild ZBB 2004 04 Titelbild

ZBB Nr. 3/2004 (Juni)

ZBB Nr. 4/2004 (August)

Beiträge KZV LB-Teil:
KZV-Wahl contra Staats-KZV . . . . . 4
Fortbildung 2004 – Was beinhalten
die neuen Regelungen des GMG ? . .6
Wie stehen wir zu
„Qualitätszirkeln“?. . . . . . . . . . . . . .8
Gesundheitsministerin Schmidt
zu Gast in Potsdam . . . . . . . . . . . . 9
Gemeinsamer Bundesausschuss . . .9
PAR-Gutachtertagung . . . . . . . . . .10
Kariesprophylaxe mit Fluoriden . . . 12
Zahnärztliche und
kieferorthopädische Versorgung . . .13
Die Zahnfee motiviert die
jüngsten Patienten . . . . . . . . . . . . 14
Fragen und Antworten
zum GMG, Fortsetzung . . . . . . . . 15
Steigende Gebühren in
Gerichtsverfahren treffen auch
die Vertragszahnärzte . . . . . . . . . .19
Tägliche Aufzeichnung ist
Pflicht! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
Es muss nicht immer gleich eine
Schadensersatzklage sein . . . . . . .21

Beiträge LZÄKB-Teil:
Strategien der Gruppenprophylaxe
weiter nutzbar ? . . . . . . . . . . . . . . 23
Neues aus dem Phillip-Pfaff . . . . . .24
Nadelstichverletzungen immer
melden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Aufruf zur Teilnahme an der
GOZ-Analyse . . . . . . . . . . . . . . . .29
Transversale Nachentwicklung
des Oberkiefers mit
einem Palatinaldistraktor . . . . . . . .30
Emotinale Intelligenz (EQ) . . . . . . .33
Verträge auf Scheinselbst-
ständigkeit überprüfen!. . . . . . . . . .35
Vorsicht Steuerfalle bei Tod eines
Partners . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36
2. Motorradtreffen
Brandenburgischer Zahnärzte . . . . .38
Termine & Personalien . . . . . . . . . 39
Beiträge KZV LB-Teil:
Plausibilitätsprüfung -
was ist das?. . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Ansparrücklage in
der Gründungsphase oder
bei Aufgabe und Veräußerung
einer Zahnarztpraxis . . . . . . . . . . . .8
Erfreuliche Resonanz . . . . . . . . . . 10
Vabanque-Spiel . . . . . . . . . . . . . . 11
Fragen und Antworten zum
neuen BEMA 2004 . . . . . . . . . . . . 12
Erstattung von
Komposit-Restaurationen . . . . . . . 16
Der Weg zur
schuldfreien Zahnarztpraxis . . . . . .17
Auffinden einer
unbekannten weiblichen Leiche . . . 22


gemeinsame Beiträge:
Bezirksstellenvorsitzenden-Tagung
am 02.06.2004 . . . . . . . . . . . . . . . .4
Bezirksstellenversammlungen
Frühjahr 2004 . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Inhaltsverzeichnis
Jahrgang 14/2003 . . . . . . . . . . . . .23

Beiträge LZÄKB-Teil:
GOZ-Materialkosten kaum noch
abrechenbar . . . . . . . . . . . . . . . . .25
Behindertenbehandlung:
Mit Zeit, Ruhe und Engagement
im Team Sicherheit vermitteln . . . . 27
Schmerzbehandlung in der
Endodontie . . . . . . . . . . . . . . . . . .29
Moderatorentraining für
zahnärztliche Qualitätszirkel . . . . . 32
Forschungsprojekte werden
gefördert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Prüfungstermine 2004/2005 . . . . . .33
Regularien zur Abschlussprüfung . .33
Medentex feierte 20-jähriges
Jubiläum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Kündigung eines
Mitgesellschafters . . . . . . . . . . . . .35
Auf den Zahn gefühlt im
MulDENTALkreis . . . . . . . . . . . . . 38
Endlich konnten Zähne auch in
Rumänien versiegelt werden . . . . . .39
Termine & Personalien . . . . . . . . . 40



 

ZBB 2004 05 Titelbild ZBB 2004 06 Titelbild

ZBB Nr. 5/2004 (Oktober)

ZBB Nr. 6/2004 (Dezember)

Beiträge KZV LB-Teil:
Klares Votum für starke VV der
KZVLB. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Wahlergebnis für die
Legislaturperiode 2005-2010 . . . . . . 4
Rainer Linke: 30 Jahre im Dienst
der Zahnärzte . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Neue Geschäftsstelle der Wirtschaftschaftlichkeits-
Prüfeinrichtungen Zahnärzte . . . . . . 9
Gelungenes Sportwochenende der
brandenburgischen Zahnärzte . . . . 11
Fragen und Antworten zum
neuen BEMA 2004 . . . . . . . . . . . . 12
Lohnnebenkosten senken . . . . . . . 14
Ausgabenentwicklung GKV
Jahr 2003 . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Ansprüche des Zahnarztes bei
Nichteinhaltung eines vereinbarten
Behandlungstermins . . . . . . . . . . .16
Praxisvertretung auch nach
Vollendung des 68. Lebensjahres
zulässig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
Zahnarztpraxis unter freiem
Himmel. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
Buchbesprechung . . . . . . . . . . . . .22

gemeinsame Beiträge:
Engagement der Zahnärzte
publizieren . . . . . . . . . . . . . . . . . .24

Beiträge LZÄKB-Teil:
Rendevous mit scharfen
Beisserchen . . . . . . . . . . . . . . . . .27
Erstes Behinderten-
Behandlungszentrum . . . . . . . . . . 29
Schmerzbehandlung in
der Endodontie . . . . . . . . . . . . . . .30
Wieder großer Zuspruch
zum 14. Brandenburgischen
Zahnärztetag. . . . . . . . . . . . . . . . .33
Honorarabschreibung - was tun bei
säumigen Patienten . . . . . . . . . . . 34
Erstattung von Komposit-
Restaurationen . . . . . . . . . . . . . . .34
Den ersten Jahrgang „ZFA“
verabschiedet . . . . . . . . . . . . . . . .37
ZMP- und ZMV-Fortbildung . . . . . . 38
Sportlicher Ergeiz im Wasser und
an Land . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40
Hilfswerk Deutscher Zahnärzte . . . 42
Termine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .43
Beiträge KZV LB-Teil:
Wahlen der Organe der
KZVLB signalisieren Kontinuität
und Zuverlässigkeit . . . . . . . . . . . . .4
Brandenburger Zahnärzte als Aussteller auf der Gesundheits-
messe Berlin/Brandenburg. . . . . . . .6
10. Kongress-Schiffsreise
der Zahnärzte
des Landes Brandenburg . . . . . . . . .7
Fragen und Antworten zum
neuen BEMA 2004 bezüglich
der PAR-Behandlung . . . . . . . . . . . 8
Urteile im Zahnersatzbereich . . . . . 11
Gesichtschirurgisches OP-Team
für Peru . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Hilfe für Waisenkinder in
Rumänien . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Ästhetik aus dem Land des
Lächelns . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

gemeinsame Beiträge:
14. Brandenburgischer
Zahnärztetag . . . . . . . . . . . . . . . . 19

Beiträge LZÄKB-Teil:
Herbsttagung
Kammerversammlung:
Einhellig trotz kontroverser
Themen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29
Resümees aus der dezentralen
Fortbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . .33
Die Übernahme von
Fortbildungskosten . . . . . . . . . . . .35
Das Verhalten am Telefon . . . . . . .36
Prüfungstermine 2005 . . . . . . . . . .38
Regularien zur Abschlussprüfung . .38
9. Berliner Prophylaxetag zog
mehr als 600 Teilnehmer an . . . . . .39
Bundesverfassungsgericht
stärkt massiv die Position
des Zahnarztes bei
GOZ-Honorarvereinbarungen . . . . . 41
Termine & Personalien . . . . . . . . . 42

und als Beilage der LZÄKB:
Amtliche Mitteilungen
Þ Weiterbildungsverordnung der Landeszahnärztekammer Brandenburg
vom 1. Dezember 2004
Þ Satzung der Schlichtungsstelle der Landeszahnärztekammer Brandenburg
vom 6. Dezember 2004
Þ Entschädigungsregelung der Landeszahnärztekammer Brandenburg für die Aufstiegsfortbildung zum/zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistent/ -assistentin und Zahnmedizinischen Verwaltungsassistenten/-assistentin nach § 46 des Berufsbildungsgesetzes
vom 25. November 2004