Pflicht zur Anwendung des DICOM-Formats vorerst ausgesetzt

LZKB Besprechung RoentgenbildDer Fachausschuss Strahlenschutz (vormals Länderausschuss Röntgenverordnung) hat den eigenen Beschluss aus dem Jahr 2014 zur Anwendung des DICOM-Formats für die Weitergabe digitaler Röntgenbilder in der Zahnheilkunde im Dezember 2019 aufgehoben. Hintergrund ist, dass die Industrie nicht in der Lage war, DICOM-Format und Praxissoftware allgemein kompatibel zu machen. Mit der Aufhebung des Beschlusses soll die notwendige Außerbetriebnahme einer Vielzahl von Röntgeneinrichtungen vermieden werden. Wir als Landeszahnärztekammer Brandenburg begrüßen es, dass im Sinne der Praxen gehandelt wurde! Daher gilt vorerst: Nur für Röntgeneinrichtungen zur digitalen Volumentomographie, die nach dem 31. März 2020 erstmalig in Betrieb genommen werden, ist die Bildausgabe im DICOM-Format verpflichtend.